Home > Tipps, um High Heels ohne Schmerzen zu tragen

Tipps, um High Heels ohne Schmerzen zu tragen

Für viele Frauen gehören Sie einfach zum Leben dazu: die High Heels. Schuhe mit hohen Absätzen gibt es in vielen verschiedenen Formen und Varianten. Sie verleihen einer Frau, die sich darauf geschickt bewegen kann, Grazie und gibt einem Outfit den letzten Schliff – vor allem bei Festlichkeiten wie Hochzeiten und Co, aber auch eleganten Büro-Outfits und vielen mehr. Und sie High Heels lassen auch die Herzen vieler Männer höher schlagen.

Allerdings gibt es auch durchaus unangenehme Begleiterscheinungen beim Tragen von High Heels – vor allem dann, wenn Sie dies häufiger tun. Schmerzende Füße sind eine dieser Dinge, die Frauen beim und nach dem Tragen von High Heels in Kauf nehmen. Wir geben Ihnen einige wertvolle Tipps, mit denen das Tragen der hohen Hacken angenehmer und weniger schmerzhaft wird.

Die passende Größe

Es klingt eigentlich so banal. Aber leider ist es doch nicht so selbstverständlich. Dass High Heels in den der falschen Größe getragen werden, kann verschiedene Ursachen haben. Eine ist der Kauf der gewohnten Schuhgröße. Allerdings können sich Füße im Laufe eines Lebens bzw. mit den Jahren verändern. Die Alterung oder auch die Veränderung des Körpergewichts in die eine oder andere Richtung sorgen dafür, dass auch die Füße mal etwas dicker, mal schmaler werden. Diese Veränderungen müssen natürlich auch beim Schuhkauf berücksichtigt werden. Also nicht blindlinks immer die gleiche und altbekannte Größe kaufen, auch wenn Sie diese bereits seit vielen Jahren tragen. Sondern probieren Sie jeden Schuh individuell an und beobachten Sie auch die „Entwicklung“ Ihrer Füße.

Ebenfalls ein Grund ist das unterschiedliche Ausfallen von Schuhen. Dies kann nicht nur von Marke zu Marke unterschiedlich sein, sondern auch innerhalb einer Marke von Schuh zu Schuh. Von daher ist auch hier wichtig, dass Sie die Schuhe genau anprobieren und nicht nach dem Motto agieren: „Bei der Marke trage ich immer Größe 39“. Ebenfalls beliebt ist es bei Frauen, eine falsche Größe zu kaufen, wenn die richtige bei DEM Wunschschuh nicht mehr verfügbar ist. Nehmen Sie von dieser Methode Abstand, denn sie schadet nur Ihren Füßen und verursacht Schmerzen – vor allem bei zu kleinen Schuhen.

Und noch ein Tipp: Kaufen Sie Schuhe am Abend. Denn dann sind Ihre Füße durch die Belastungen des Tages in der Regel dicker. So stellen Sie sicher, dass die neuen Schuhe auch mit leicht angeschwollenen Füßen noch passen bzw. komfortabel zu tragen sind.

Einlegesohlen für weniger Schmerzen

Ein beliebter Trick, um das Laufen auf High Heels angenehmer zu machen, sind Einlegesohlen. Diese legen Sie einfach in die Schuhe hinein. Sie polstern z. B. die Sohle und sorgen so für geringere Belastungen für den Ballen und die Hacke. Zudem geben sie Ihnen einen besseren Halt in den Schuhen, damit sie nicht so weit in die Spitze hineinrutschen. Auch das ist wichtig für das schmerzfreie Tragen von High Heels.

Die Einlegesohlen für Schuhe gibt es in verschiedenen Formen. Sie können einfach nur aus einer dünnen Gummischicht bestehen und sind zum Teil auch nur für einen Teil der Sohle des Schuhes gedacht, z. B. die Schuhspitze, den Ballen oder die Hacke. Noch besser sind aber Sohlen, die nicht nur das Rutschen in den Schuhen verhindern, sondern nebenbei auch noch weitere positive Effekte haben. Dies ist z. B. bei den Einlagen Euphoric Feet der Fall. Diese massieren mit ihren Noppen und Spezialmagneten auch noch Ihre Füße bei jedem Schritt – besonders angenehm, wenn Sie länger auf den Füßen unterwegs sind – und hat auch noch positive Effekte für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit. Mehr Infos gibt es in unserem Test der Euphoric Feet Einlagen.

Dickere Absätze

Sehr hohe und sehr dünne Absätze machen High Heels natürlich erst so richtig sexy. Allerdings sorgt dies auch für zusätzlichen Druck auf Ihre Füße – und führt damit über kurz oder lang zu Schmerzen. Denn je dünner der Absatz ist, desto mehr kippeln Sie auf dem Schuh herum. Das bedeutet, dass der Fuß mehr Arbeit leisten muss, um das Gleichgewicht zu halten und somit stetig am Ausbalancieren ist. Das ist viel Anstrengung und Stress vor allem für die Knöchel und Gelenke, was mit der Zeit zu Schmerzen in den Füßen führen wird. Und es kann sogar zu Brüchen oder anderen Frakturen wie Bänderrissen führen, wenn Sie dann doch mal auf einem zu dünnen und hohen Absatz umknicken sollten – gerade bei unebenem Bodenbelag kann dies schnell passieren.

Daher sollten Sie, wenn es schon High Heels sind, vor allem im Alltag darauf achten, dass der Absatz nicht zu hoch und vor allem nicht zu dünn ist. Stilettos sehen zwar besser aus, aber dickere Absätze (auch wenn es nur einige Millimeter sind) schonen Ihre Füße. Das sorgt für mehr Halt und mehr Komfort – und damit weniger Schmerzen. Zudem verringert sich das Risiko, dass Sie umknicken und sich dann ersthafte Verletzungen zuziehen. Ebenfalls wichtig ist, dass auch der Absatz gepolstert ist, z. B. durch eine Sohle aus Gummi. Dies verringert die Schläge auf das Fußgelenk beim Aufsetzen des Absatzes. Auch dies verringert die Belastung des Fußes und sorgt dafür, dass Sie länger und komfortabler sowie schmerzfreier auf hohen Hacken unterwegs sein können.

Füße dehnen

Dehnübungen für die Füße können helfen, die Schmerzen beim und nach dem Tragen von High Heels zu mindern. Bereits beim Tragen sollen Sie bei Gelegenheit (z. B. beim Sitzen an einem Tisch) aus den Schuhen herausschlüpfen (wenn diese es ermöglichen) und Ihre Füße entspannen und dehnen. Ziehen Sie hierfür die Zehen sowohl nach unten als auch nach oben und halten die Position einige Zeit. Auch weitere Übungen wie das Strecken und Anwinkeln des gesamten Fußes helfen. Diese Übungen lockern die Füße und sorgt dafür, dass Sie länger in Ihren Schuhen „aushalten“.

Auch nach dem Tragen der Schuhe, wenn Sie wieder zuhause sind und die Schuhe ausgezogen haben, helfen diese Übungen, um bereits vorhandene Schmerzen zu mindern. So dehnen Sie Ihre Bänder und sorgen für Entspannung, was dem Schmerz entgegenwirkt.

March 23, 2019

Kommentare


There are no comments available.

Neueste Testberichte